Die Schwazerin Helen Arco erzählt

Geschichten und Wörter die nicht in Vergessenheit geraten!

Der Volkswitz machte auch nicht vor der Geistlichkeit halt. so nannte man einen Pater des Franziskanerklosters in Schwaz seinerzeit den "Tuadsintnschluka" (Todsündenschlucker). Begründet wurde dies durch seine Absolutionsmethode. Kam jemand in dne Beichtstuhl war seine Frage: hosch eppan umbrocht, hosch eppas gstoln?" Nachdem dies verneint wurde, sagte er: dös ondere nimm i auf mi" und erteilte die Absolution. Dass vor dem Beichtstuhl von Pater Virgil die Beichtwilligen anstanden, leuchtet jedem ein.

Helen Arco's Dialektwörterbuch

(oane) ausfossn
- (eine) Ohrfeige bekommen
a diam od adiamol
- manchmal
afln
- Entstehen einer Brandblase
ament
- am Ende (geht es nicht etc.)
angottswilln
- um Himmels willen
Ant
- Ente
anterisch
- eine Gänsehaut haben
Antlass
- Fronleichnam
anwegumgea
- im Weg sein
Apadeggn
- Apothke
Äpflbaz
- Apfelkompott
Äpflputz
- das Übriggebliebene , wenn der Apfel aufgegessen ist (Kerngehäuse etc.)

Artikel drucken Fenster schliessen

Tourismusverband Silberregion Karwendel, A-6130 Schwaz, Münchnerstraße 11
Tel 0043(0)5242/63240, Fax 0043(0)5242/63240 99
E-Mail info@silberregion-karwendel.at, Internet www.silberregion-karwendel.at